Tutorial/Zwei Gleise/De

From OpenTTD
Jump to: navigation, search


1. Zwei Bahnsteige   2. Zwei Gleise  


Tutorial-Speziell

Wenn ein einzelnes Gleis zur Verbindung zwischen zwei Bahnhöfen genutzt wird, dieses aber von mehreren Zügen befahren wird, so kann es vorkommen, dass ein Zug lange Zeit warten muss, bevor er das Gleis befahren kann, besonders dann, wenn die Strecke lang ist. Der Grund dafür ist, dass nur ein Zug auf einmal auf einem Streckenabschnitt fahren darf, um Zusammenstöße zu vermeiden.

Teilweises Verdoppeln der Gleise

Um das Problem zu lösen, kannst Du so wie unterhalb gezeigt deine lange eingleisige Strecke in mehrere Stücke einteilen.

PartlyDoubleTracks.png

Teilweise Verdoppelung der Gleise.

Das lange Einzelgleis zwischen beiden Stationen wurde teilweise verdoppelt. Züge, die zum Kraftwerk fahren, benutzen das untere Gleis und Züge, die zur Mine fahren, benutzen das obere Gleis. Auf diese Weise können Züge einander passieren.

Die Signale auf dem verdoppelten Teil der Strecke erlauben es den Zügen nur in eine Richtung zu fahren.

Komplettes Verdoppeln der Gleise

Das teilweise Verdoppeln der Strecke war nützlich, um die Züge einander passieren zu lassen. Allerdings entstehen immer noch Wartezeiten, wenn die Züge nicht gut genug aufeinander abgestimmt sind. Die logische Folge daraus ist, die gesamte Strecke mit doppelten Gleisen auszustatten.

FullyDoubleTracks.png

Die komplette Strecke wurde mit doppelten Gleisen ausgebaut.

Auf diese Weise gibt es ein vorgesehenes Gleis für die Züge, um zum Kraftwerk zu kommen, und ein anderes für den Rückweg zur Mine.

Zusätzlich zur Verdoppelung der Gleise wurde jedes Gleis in mehrere Blöcke aufgeteilt. Dazu wurden Signale verwendet, die Züge lediglich in eine Richtung passieren lassen. So können mehrere Züge hintereinander auf demselben Gleis herfahren, was die Effizienz enorm verbessert. Der Kraftwerksbahnhof hat nun auch sein eigenes Depot erhalten, was einerseits gut aussieht und andererseits für eine bessere Wartung der Züge sorgt.

Personal tools